Mies und das Bauhaus – eine Vorschau

Mies-Entwurf für das VEGLA-Gebäude (© R. Bertig)

Die jüngste Jahreshauptversammlung des „Mies van der Rohe Haus Aachen“-Vereins am 09.06.2016 stand ganz im Zeichen einer Vorschau auf die kommenden Ereignisse bis zum Bauhaus-Jubiläum 2019.

Der 2. Vorsitzende des Vereins, Prof. Dr. Rudolf Bertig, berichtete neben Hinweisen auf die derzeit laufenden Mies- und Bauhaus-Ausstellungen in Heerlen bzw. in Bonn („Alles ist Design“) über die geplanten Vereinsaktivitäten in den kommenden Jahren:

Zunächst folgt wieder eine in der Sparkasse Aachen ausgerichtete Ausstellung, die im Zeitraum 04.10. - 28.10.2016 die Geschichte des in der Abbildung wiedergegebenen, aber nicht realisierten Mies'schen Entwurfes für das Aachener VEGLA-Gebäude beleuchten wird. Zur Eröffnung dieser Ausstellung wird der neue Preisträger der Mies van der Rohe-Plakette, Herr Prof. Dr. Fritz Neumeyer aus Berlin, sprechen. Die Ausstellung wurde in Koordination mit dem Ludwig Forum Aachen geplant. Im Ludwig Forum wird dann anschließend, nämlich ab 27.10.2016,  eine Ausstellung über die Collagen von Mies präsentiert, die vom Museum of Modern Art (New York) zur Verfügung gestellt werden.

Auch in den weiteren Jahren widmet sich der Verein der Aufarbeitung des Werkes von Mies van der Rohe:

2017 geht es um die Nachfolge-Geschichte und den Verbleib des abgebrochenen Barcelona-Pavillons.

Im Jahr 2018 steht der von Mies für die Weltausstellung in Brüssel 1935 erarbeitete, aber von den Nazis abgelehnte Entwurf des Deutschen Pavillons auf dem Programm, und im Jubiläumsjahr 2019 wird der Verein mit einer großen Rückschau auf die Architektur-Entwicklung vom Glasraum 1927 über den Barcelona-Pavillon bis hin zu den Anschlußprojekten vertreten sein.

Zu den zukünftigen Vereins-Aktivitäten gehört neben den Exkursionen auch eine neue Vortragsreihe, die sich in loser Folge mit Mies van der Rohe und weiteren Aachener Künstlern beschäftigen wird. Die entsprechenden Termine sollen u.a. in einer noch einzurichtenden neuen Internet-Rubrik „Veranstaltungen“ auf der Homepage des Vereins veröffentlicht werden.