Hubert Werden – Ausstellung

Dr. A.C. Oellers und Dr. B. Werden bei der Eröffnung (Foto: Hardy Kleidt)

Dr. A.C. Oellers stellt die Exponate vor (Foto: Monika Ochel)

Das „Kulturwerk Aachen“ zeigt in seiner temporären Galerie in den Aachen-Arkaden an der Trierer Straße vom 6.3. – 4.4.2015 eine retrospektive Ausstellung des Aachener Malers Hubert Werden (1908 – 2005).

Die Präsentation wurde von Dr. Burkhard Werden, dem Sohn und Nachlaßverwalter des Künstlers, zusammengestellt und vom Verein „Mies van der Rohe-Haus Aachen e.V.“ unterstützt, der selbst einige Leihgaben besteuerte.  Hubert Werden gehörte zum Künstlerkreis um Karl Fred Dahmen, K.O.Götz oder Hanns Pastor, die in den 50er und 60er Jahren zur Kunstrichtung des Informel gehörten. Dementsprechend sind auch zahlreiche Werke aus dieser Periode des Malers zu sehen. Eröffnet wurde die Ausstellung durch Ernst Cremer und Dr. Adam C. Oellers aus dem Vorstand des Vereins.